Kontakt

Service Hotline
0234 / 43 841 - 0

Newsletter

Aktuell informiert mit dem ibp-Infobrief - hier anfordern!

Betriebsvereinbarungen rechtssicher gestalten

DruckversionEinem Freund sendenPDF-Version

Betriebsvereinbarungen rechtssicher gestalten

Verhandlung, Gestaltung und Abschluss

Der Abschluss von Betriebsvereinbarungen durch die Mitbestimmung gewinnt in der betrieblichen Praxis zunehmend an Bedeutung, da sie die verbindlichste Form der Einigung zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat darstellen.

Welche rechtlichen Voraussetzungen aber sind zu beachten und wer ist befugt, eine Betriebsvereinbarung abzuschließen? Welche Inhalte können geregelt oder gar erzwungen werden? Wie ist das Verhältnis von Betriebsvereinbarung und Tarifvertrag, und welche Bedeutung hat eine Betriebsvereinbarung für die einzelnen Arbeitsverhältnisse? Jüngsten Schätzungen zufolge ist mehr als die Hälfte aller abgeschlossenen Betriebsvereinbarungen zumindest teilweise unwirksam, weil Formfehler gemacht wurden, sie nicht vom zuständigen Gremium abgeschlossen wurden oder sie andere Fehler enthalten. Darüber hinaus enthalten Betriebsvereinbarungen oft unklare Regeln oder Lücken. In diesem Seminar lernen Sie Sachverhalte kennen, über die ein zwingendes Mitbestimmungsrecht besteht und erfahren, wie eine Betriebsvereinbarung durchgesetzt wird.

Der Arbeitgeber trägt gem. § 37 Abs. 6 i.V.m. § 40 Abs. 1 BetrVG die Kosten der Schulung.

Ihr Nutzen

Zuständigkeit, Form, Abfassung und Durchführung sowie andere wichtige Aspekte einer Betriebsvereinbarung.
Rechtswirkungen für Arbeitgeber, Betriebsrat und Arbeitnehmer.

Seminarschwerpunkte

1. Grundlagen der Betriebsvereinbarung 
Betriebsvereinbarungen als Instrument der Mitbestimmung;
Erzwingbare und freiwillige Betriebsvereinbarung;
Vertrag zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat;
Abgrenzung zur Regelungsabrede;
Grenzen der Mitbestimmung

2. Formvorschriften und Inhalte  
Struktur und Konstruktion;
Formvorschriften (Schriftform, Auslegung im Betrieb);
Regelungsinhalte, Regelungszuständigkeit;
Tarifvorbehalt (§ 77 Abs. 3 BetrVG);
Günstigkeitsprinzip;
Beispiele für fehlerhafte Betriebsvereinbarungen

3. Durchsetzung und Abschluss 
Zustandekommen einer Betriebsvereinbarung;
Verhandlung mit dem Arbeitgeber;
Verhandlungsstrategien;
Betriebsinterne und externe Sachverständige;
Einigungsstellenverfahren;
Unterlassungsanspruch des Betriebsrats;
Einstweilige Verfügung;
Veränderungen von Leistungen des Arbeitgebers durch Betriebsvereinbarungen („ablösende Betriebsvereinbarung“)

4. Durchführung & Kündigung 
Veröffentlichung im Betrieb;
Zwingende und unmittelbare Wirkung;
Verstöße gegen die Betriebsvereinbarung durch den Arbeitgeber, den Betriebsrat oder Arbeitnehmer;
Kündigung und Nachwirkung

Seminargebühren*

1. Teilnehmer 1085,00 Euro
2. Teilnehmer 1035,00 Euro
3. Teilnehmer 985,00 Euro
*Die Seminargebühren gelten zzgl. MwSt. und Tagungspauschalen
Seminargebühr: 
(zzgl. Mwst. und Hotelkosten)

Termine für dieses Seminar

Ort Bundesland Seminar-Nr
09. Oktober 2017 - 13. Oktober 2017 Abacus Tierpark Hotel
Berlin
BE 17KW41-02 Reservieren/anmelden
05. Februar 2018 - 09. Februar 2018 Sporthotel Zum Hohen Eimberg
Willingen
HE 18KW06-01 Reservieren/anmelden

ibp. Institut für Betrieb und Personal GmbH & Co. KG - Konrad-Zuse-Str. 10 - 44801 Bochum

Telefon 02 34 / 43 841-0  - Telefax 02 34 / 43 841-99

Klimaneutrales Hosting

Wir bilden aus