AR 2 — Arbeitsrecht Teil 2

Lade Kar­te …

Datum
13.08.2018 — 17.08.2018
Ganz­tä­gig

Ver­an­stal­tungs­ort
INNSIDE by Melia Aachen

Kate­go­ri­en


AR 2 — Arbeitsrecht Teil 2

Arbeitsrecht für Fortgeschrittene

In die­sem Semi­nar wer­den neben den wich­tigs­ten arbeits­recht­li­chen Schutz­vor­schrif­ten die ele­men­ta­ren Fra­gen zur Kün­di­gung und zum Kün­di­gungs­schutz pra­xis­nah dar­ge­stellt und erläu­tert.

Da die Kün­di­gung immer häu­fi­ger als Mit­tel zum Per­so­nal­ab­bau genutzt wird, ist die Kennt­nis die­ser Mate­rie für jeden enga­gier­ten Betriebs­rat von unver­zicht­ba­rer Bedeu­tung. Sie wer­den anhand aktu­el­ler Fäl­le und Urtei­le mit den typi­schen Pro­ble­men beim Per­so­nal­ab­bau ver­traut gemacht. Im Übri­gen wer­den Ihnen Alter­na­ti­ven zur Kün­di­gung sowie deren Chan­cen und Risi­ken anschau­lich auf­ge­zeigt. Schließ­lich wer­den den Teil­neh­mern die Grund­sät­ze des Zeug­nis­rechts ver­mit­telt. Das Semi­nar wen­det sich sowohl an Betriebs­rä­te, Ver­trau­ens­leu­te und Mit­ar­bei­ter der Schwer­be­hin­der­ten­ver­tre­tung als auch an Mit­ar­bei­ter der Jugend- und Auszubildendenvertretung.Das Semi­nar ver­mit­telt Kennt­nis­se i.S.v. § 37 Abs. 6 BetrVG Kennt­nis­se, die für die Betriebs­rats­ar­beit erfor­der­lich sind.

Der Arbeit­ge­ber trägt gem. § 37 Abs. 6 i.V.m. § 40 Abs. 1 BetrVG die Kos­ten der Schu­lung.

Seminarschwerpunkte

1. Überwachungspflichten des Betriebsrates bzgl. der Einhaltung der gesetzlichen Mindestanforderungen

Arbeits­schutz und Gesund­heits­för­de­rung; Ent­gelt­fort­zah­lung im Krank­heits­fall; Urlaub; Arbeits­zeit; Anspruch auf Teil­zeit­ar­beit; Ver­set­zung und Direk­ti­ons­recht

2. Alternativen zur Kündigung

Auf­he­bungs­ver­trag, Abwick­lungs­ver­trag; Anfech­tung; Befris­tung

3. Kündigung

Kün­di­gungs­er­klä­rung: Form und Inhalt, Zugangs­pro­ble­me; Gesetz­li­che, tarif­li­che und arbeits­ver­trag­li­che Kün­di­gungs­frist; Ordent­li­che und außer­or­dent­li­che Kün­di­gung; Kün­di­gun­gen in der Pro­be­zeit; Betriebs­still­le­gung und Insol­venz

4. Kündigungsschutz

All­ge­mei­ner Kün­di­gungs­schutz nach dem KSchG; Per­so­nen­be­ding­te Kün­di­gung; Ver­hal­tens­be­ding­te Kün­di­gung; Betriebs­be­ding­te Kün­di­gung; Beson­de­rer Kün­di­gungs­schutz bestimm­ter Arbeit­neh­mer­grup­pen

5. Die Beteiligung des Betriebsrates bei der Beendigung des Arbeitsverhältnisses

Anhö­rungs­ver­fah­ren; Wider­spruch, Beden­ken, Zustim­mung; Inter­es­sen­aus­gleich und Sozi­al­plan

6. Der Kündigungsschutzprozess

Die Kün­di­gungs­schutz­kla­ge; Der Wei­ter­be­schäf­ti­gungs­an­spruch; Abfin­dun­gen; Ver­hand­lung, Urteil / Ver­gleich

7. Das Arbeitszeugnis

Zwi­schen- und End­zeug­nis; Das qua­li­fi­zier­te Zeug­nis; Zeug­nis­grund­sät­ze; Zeug­nis­spra­che; Rechts­schutz

Ihr+

  • Sie erhal­ten einen Über­blick über die wich­tigs­ten arbeits­recht­li­chen Schutz­vor­schrif­ten, ins­be­son­de­re zu den zen­tra­len The­men Arbeits­zeit, Urlaub, Ent­gelt­fort­zah­lung und Arbeits­schutz.
  • Sie erhal­ten einen umfas­sen­den Ein­blick in das Kün­di­gungs­recht und ler­nen dabei alle Kün­di­gungs­ar­ten und deren Beson­der­hei­ten ken­nen.
  • Sie erfah­ren, wel­che Betei­li­gungs­rech­te und Hand­lungs­mög­lich­kei­ten der Betriebs­rat bei Kün­di­gun­gen und beim Per­so­nal­ab­bau hat.
  • Sie erhal­ten einen Ein­blick in das Recht der Kün­di­gung und ler­nen Alter­na­ti­ven ken­nen.

Seminarpreise

bei 1 Teil­neh­mer: 1.085,00 €
für den 2. Teil­neh­mer aus dem­sel­ben Betrieb: 1.035,00 €
für den 3. Teil­neh­mer aus dem­sel­ben Betrieb: 985,00 €

Die Prei­se ver­ste­hen sich pro Teil­neh­mer eines Betriebs­rats­gre­mi­ums zu einem Ter­min und zzgl. MwSt. sowie Neben­kos­ten (z.B. Rei­se­kos­ten, Über­nach­tung und Ver­pfle­gung).

Unse­re Semi­nar­an­ge­bo­te rich­ten sich nur an Fir­men bzw. gewerb­li­che Kun­den.

Reservierungsformular

123

Mit Ihrer unver­bind­li­chen Anfrage/Reservierung gehen Sie kei­ner­lei Ver­pflich­tung ein. Da uns das The­ma Daten­schutz sehr am Her­zen liegt, wei­sen wir Sie jedoch dar­auf hin, dass über das Kon­takt­for­mu­lar per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten an uns über­mit­telt wer­den. Die Daten­über­tra­gung erfolgt ver­schlüs­selt und Ihre Daten wer­den aus­schließ­lich zur Bear­bei­tung Ihrer Anfra­ge genutzt. Eine ande­re Nut­zung oder Wei­ter­ga­be Ihrer Daten außer zum Zweck der Beant­wor­tung Ihrer Anfra­ge erfolgt nicht.

Wir möch­ten Sie bit­ten, unse­re Daten­schutz­er­klä­rung zur Kennt­nis zu neh­men und uns im Fol­gen­den noch ein­mal aus­drück­lich Ihr Ein­ver­ständ­nis zur Über­mitt­lung der Daten zum vor­ge­nann­ten Zweck zu ertei­len.