Auffrischung Betriebsverfassungsrecht

Lade Kar­te …

Datum
05.11.2018 — 09.11.2018
Ganz­tä­gig

Ver­an­stal­tungs­ort
H4 Hotel Resi­denz­schloss Bay­reuth

Kate­go­ri­en


Auffrischung Betriebsverfassungsrecht

Betriebsverfassungsrecht für wiedergewählte und langjährige Mitglieder

Betriebs­rä­te, die nach einer Unter­bre­chung wie­der­ge­wählt wur­den oder sich schon län­ger im Amt befin­den und seit län­ge­rem kei­ne Schu­lung besucht haben, wer­den immer wie­der damit kon­fron­tiert, dass ihr vor­han­de­nes recht­li­ches Wis­sen für die pro­fes­sio­nel­le Wahr­neh­mung ihrer Betei­li­gungs­rech­te nicht mehr aus­reicht.

Grund­le­gen­des und aktu­el­les betriebs­ver­fas­sungs­recht­li­ches Know-how ist jedoch ein wesent­li­cher Erfolgs­ga­rant für die Betriebs­rats­ar­beit. Die regel­mä­ßi­ge Auf­be­rei­tung und Wie­der­ho­lung des Gelern­ten ist daher unab­ding­ba­re Vor­aus­set­zung für eine wirk­sa­me Inter­es­sen­ver­tre­tung. In die­sem Semi­nar wer­den die wich­tigs­ten Inhal­te aus den Semi­na­ren Betriebs­ver­fas­sungs­recht Teil 1 – 3 auf­ge­frischt, ergänzt und ver­tieft. So erhal­ten Sie die Gele­gen­heit, Ihr Wis­sen zum Betriebs­ver­fas­sungs­recht auf­zu­fri­schen und Ihre Kom­pe­ten­zen kon­ti­nu­ier­lich wei­ter­zu­ent­wi­ckeln. Das Semi­nar ver­mit­telt erfor­der­li­che Kennt­nis­se i.S.v. § 37 Abs. 6 BetrVG.

Der Arbeit­ge­ber trägt gem. § 37 Abs. 6 i.V.m. § 40 Abs. 1 BetrVG die Kos­ten der Schu­lung.

Seminarschwerpunkte

1. Rechtsfragen zum Tarifvertrag

Inhalt und Gel­tung von Tarif­ver­trä­gen;
Tarif­ver­trä­ge und nicht tarif­ge­bun­de­ne Unter­neh­men;
Aus­tritt aus dem Arbeit­ge­ber­ver­band;
Anleh­nung an den Tarif­ver­trag;
Gestal­tungs­mög­lich­kei­ten des Betriebs­ra­tes

2. Gestaltungsmöglichkeiten des Betriebsrates bei den individuellen Arbeitsbedingungen

Ver­hält­nis zwi­schen Arbeits­ver­trag und Betriebs­ver­ein­ba­rung;
Güns­tig­keits­prin­zip;
Tarif­vor­be­halt

3. Besondere arbeitsvertragliche Vereinbarungen

Gesamt­zu­sa­ge;
Arbeits­ver­trag­li­che Ein­heits­re­ge­lung;
Betrieb­li­che Übung;
Ver­än­de­rung, Kün­di­gung, Anpas­sung

4. Arbeitsvertrag, Tarifvertrag und Umwandlung

Fol­gen der Umwand­lung für den Arbeits­ver­trag;
Schick­sal des Tarif­ver­tra­ges;
Über­gang des Arbeitsverhältnisses;Widerspruch des Mit­ar­bei­ters;
Hand­lungs­mög­lich­kei­ten des Betriebs­ra­tes;
Über­gangs­man­dat des Betriebs­rats

5. Aktuelle arbeitsgerichtliche Entscheidungen

Recht­spre­chung zur Kün­di­gung;
Arbeits­ent­gelt;
Teil­zeit und Befris­tung;
Betriebs­über­gang

6. Besuch einer Arbeitsgerichtsverhandlung

Auf­bau der Arbeits­ge­richts­bar­keit;
Grund­sät­ze des arbeits­ge­richt­li­chen Ver­fah­rens;
Dar­stel­lung des Streit­stan­des und der Rechts­stand­punk­te;
Besuch einer Ver­hand­lung;
Abschlie­ßen­de Fall­wür­di­gung

Ihr+

  • Sie erhal­ten eine kom­pak­te Auf­fri­schung Ihrer vor­han­de­nen Kennt­nis­se, die Sie für die wei­te­re Betriebs­rats­ar­beit hand­lungs­si­cher macht.
  • Da das Vor­han­den­sein von Basis­wis­sen vor­aus­ge­setzt wird, erspa­ren Sie sich den Besuch von Ein­füh­rungs­se­mi­na­ren, behal­ten aber den­noch den kom­plet­ten Über­blick.

Seminarpreise

bei 1 Teil­neh­mer: 1.085,00 €
für den 2. Teil­neh­mer aus dem­sel­ben Betrieb: 1.035,00 €
für den 3. Teil­neh­mer aus dem­sel­ben Betrieb: 985,00 €

Die Prei­se ver­ste­hen sich pro Teil­neh­mer eines Betriebs­rats­gre­mi­ums zu einem Ter­min und zzgl. MwSt. sowie Neben­kos­ten (z.B. Rei­se­kos­ten, Über­nach­tung und Ver­pfle­gung).

Unse­re Semi­nar­an­ge­bo­te rich­ten sich nur an Fir­men bzw. gewerb­li­che Kun­den.

Reservierungsformular

123

Mit Ihrer unver­bind­li­chen Anfrage/Reservierung gehen Sie kei­ner­lei Ver­pflich­tung ein. Da uns das The­ma Daten­schutz sehr am Her­zen liegt, wei­sen wir Sie jedoch dar­auf hin, dass über das Kon­takt­for­mu­lar per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten an uns über­mit­telt wer­den. Die Daten­über­tra­gung erfolgt ver­schlüs­selt und Ihre Daten wer­den aus­schließ­lich zur Bear­bei­tung Ihrer Anfra­ge genutzt. Eine ande­re Nut­zung oder Wei­ter­ga­be Ihrer Daten außer zum Zweck der Beant­wor­tung Ihrer Anfra­ge erfolgt nicht.

Wir möch­ten Sie bit­ten, unse­re Daten­schutz­er­klä­rung zur Kennt­nis zu neh­men und uns im Fol­gen­den noch ein­mal aus­drück­lich Ihr Ein­ver­ständ­nis zur Über­mitt­lung der Daten zum vor­ge­nann­ten Zweck zu ertei­len.