Betriebsvereinbarungen rechtssicher gestalten

Lade Kar­te …

Datum
14.05.2018 — 18.05.2018
Ganz­tä­gig

Ver­an­stal­tungs­ort
GHOTEL hotel & living Würz­burg

Kate­go­ri­en Kei­ne Kate­go­ri­en


Betriebsvereinbarungen rechtssicher gestalten

Verhandlung, Gestaltung, Abschluss

Der Abschluss von Betriebs­ver­ein­ba­run­gen durch die Mit­be­stim­mung gewinnt in der betrieb­li­chen Pra­xis zuneh­mend an Bedeu­tung, da sie die ver­bind­lichs­te Form der Eini­gung zwi­schen Arbeit­ge­ber und Betriebs­rat dar­stel­len.

Wel­che recht­li­chen Vor­aus­set­zun­gen aber sind zu beach­ten und wer ist befugt, eine Betriebs­ver­ein­ba­rung abzu­schlie­ßen? Wel­che Inhal­te kön­nen gere­gelt oder gar erzwun­gen wer­den? Wie ist das Ver­hält­nis von Betriebs­ver­ein­ba­rung und Tarif­ver­trag, und wel­che Bedeu­tung hat eine Betriebs­ver­ein­ba­rung für die ein­zel­nen Arbeits­ver­hält­nis­se? Jüngs­ten Schät­zun­gen zufol­ge ist mehr als die Hälf­te aller abge­schlos­se­nen Betriebs­ver­ein­ba­run­gen zumin­dest teil­wei­se unwirk­sam, weil Form­feh­ler gemacht wur­den, sie nicht vom zustän­di­gen Gre­mi­um beschlos­sen wur­den oder ande­re Feh­ler ent­hal­ten sind. Dar­über hin­aus ent­hal­ten Betriebs­ver­ein­ba­run­gen
oft unkla­re Regeln oder Lücken. In die­sem Semi­nar ler­nen Sie Sach­ver­hal­te ken­nen, über die ein zwin­gen­des
Mit­be­stim­mungs­recht besteht und erfah­ren, wie eine Betriebs­ver­ein­ba­rung durch­ge­setzt wird.

Der Arbeit­ge­ber trägt gem. § 37 Abs. 6 i.V.m. § 40 Abs. 1 BetrVG die Kos­ten der Schu­lung.

Seminarschwerpunkte

1. Grundlagen der Betriebsvereinbarung

Betriebs­ver­ein­ba­run­gen als Instru­ment der Mit­be­stim­mung; Erzwing­ba­re und frei­wil­li­ge Betriebs­ver­ein­ba­rung; Ver­trag zwi­schen Arbeit­ge­ber und Betriebs­rat; Abgren­zung zur Rege­lungs­ab­re­de; Gren­zen der Mit­be­stim­mung

2. Formvorschriften und Inhalte

Struk­tur und Kon­struk­ti­on; Form­vor­schrif­ten (Schrift­form, Aus­le­gung im Betrieb); Rege­lungs­in­hal­te, Rege­lungs­zu­stän­dig­keit; Tarif­vor­be­halt (§ 77 Abs. 3 BetrVG); Güns­tig­keits­prin­zip; Bei­spie­le für feh­ler­haf­te Betriebs­ver­ein­ba­run­gen

3. Durchsetzung und Abschluss

Zustan­de­kom­men einer Betriebs­ver­ein­ba­rung;
Ver­hand­lung mit dem Arbeit­ge­ber; Ver­hand­lungs­stra­te­gi­en; Betriebs­in­ter­ne und exter­ne Sach­ver­stän­di­ge; Eini­gungs­stel­len­ver­fah­ren; Unter­las­sungs­an­spruch des Betriebs­rats; Einst­wei­li­ge Ver­fü­gung; Ver­än­de­run­gen von Leis­tun­gen des Arbeit­ge­bers durch Betriebs­ver­ein­ba­run­gen („ablö­sen­de Betriebs­ver­ein­ba­rung“)

4. Durchführung & Kündigung

Ver­öf­fent­li­chung im Betrieb; Zwin­gen­de und unmit­tel­ba­re Wir­kung; Ver­stö­ße gegen die Betriebs­ver­ein­ba­rung durch den Arbeit­ge­ber, den Betriebs­rat oder Arbeit­neh­mer; Kün­di­gung und Nach­wir­kung

Ihr+

  • Zustän­dig­keit, Form, Abfas­sung und Durch­füh­rung sowie ande­re wich­ti­ge Aspek­te einer Betriebs­ver­ein­ba­rung.
  • Rechts­wir­kun­gen für Arbeit­ge­ber, Betriebs­rat und Arbeit­neh­mer.

Seminarpreise

bei 1 Teil­neh­mer: 1.085,00 €
für den 2. Teil­neh­mer aus dem­sel­ben Betrieb: 1.035,00 €
für den 3. Teil­neh­mer aus dem­sel­ben Betrieb: 985,00 €

Die Prei­se ver­ste­hen sich pro Teil­neh­mer eines Betriebs­rats­gre­mi­ums zu einem Ter­min und zzgl. MwSt. sowie Neben­kos­ten (z.B. Rei­se­kos­ten, Über­nach­tung und Ver­pfle­gung).

Unse­re Semi­nar­an­ge­bo­te rich­ten sich nur an Fir­men bzw. gewerb­li­che Kun­den.

Reservierungsformular

123

Mit Ihrer unver­bind­li­chen Anfrage/Reservierung gehen Sie kei­ner­lei Ver­pflich­tung ein. Da uns das The­ma Daten­schutz sehr am Her­zen liegt, wei­sen wir Sie jedoch dar­auf hin, dass über das Kon­takt­for­mu­lar per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten an uns über­mit­telt wer­den. Die Daten­über­tra­gung erfolgt ver­schlüs­selt und Ihre Daten wer­den aus­schließ­lich zur Bear­bei­tung Ihrer Anfra­ge genutzt. Eine ande­re Nut­zung oder Wei­ter­ga­be Ihrer Daten außer zum Zweck der Beant­wor­tung Ihrer Anfra­ge erfolgt nicht.

Wir möch­ten Sie bit­ten, unse­re Daten­schutz­er­klä­rung zur Kennt­nis zu neh­men und uns im Fol­gen­den noch ein­mal aus­drück­lich Ihr Ein­ver­ständ­nis zur Über­mitt­lung der Daten zum vor­ge­nann­ten Zweck zu ertei­len.