Zusammenhänge erkennen, verstehen und richtig handeln

Die Bil­dung einer Hol­ding, Betriebs­auf­spal­tun­gen, Schaf­fung neu­er Orga­ni­sa­ti­ons­struk­tu­ren, Out­sour­cing bzw. die Ver­la­ge­rung von Tätig­kei­ten in das Aus­land sind The­men, mit denen sich immer mehr Betriebs­rä­te im Rah­men ihrer täg­li­chen Arbeit aus­ein­an­der­set­zen müs­sen.

In die­sem Zusam­men­hang erlan­gen die Vor­schrif­ten des Bür­ger­li­chen Gesetz­bu­ches und des Umwand­lungs­ge­set­zes oft­mals eben­so Bedeu­tung, wie die des BetrVG. Die­se kom­ple­xe Mate­rie stellt jeden ver­ant­wor­tungs­vol­len Betriebs­rat vor erheb­li­che Pro­ble­me. In die­sem Semi­nar wer­den Ihnen die oben genann­ten Vor­schrif­ten pra­xis­nah erläu­tert. Sie wer­den in die Lage ver­setzt, auch schlei­chen­de Ände­rungs­pro­zes­se zu erfas­sen. Wei­ter­hin wer­den die indi­vi­du­al­recht­li­chen und kol­lek­tiv­recht­li­chen Fol­gen einer Umstruk­tu­rie­rung dar­ge­stellt. Einen wei­te­ren Schwer­punkt bil­det die inhalt­li­che Gestal­tung und Ver­hand­lung von Inter­es­sen­aus­gleich und Sozi­al­plan. Das Semi­nar ver­mit­telt für betrof­fe­ne Betriebs­rä­te Kennt­nis­se i.S.v. § 37 Abs. 6 BetrVG, wel­che für die Arbeit des Betriebs­rats erfor­der­lich sein kön­nen.

Der Arbeit­ge­ber trägt gem. § 37 Abs. 6 i.V.m. § 40 Abs. 1 BetrVG die Kos­ten der Schu­lung.

Seminarschwerpunkte

1. Grundlagen der Umstrukturierung im Überblick

Auf­spal­tung / Abspal­tung / Aus­glie­de­rung / Ver­schmel­zung; Betriebs­än­de­rung / Betriebs­über­gang; Über­blick über indi­vi­du­al­recht­li­che und kol­lek­tiv­recht­li­che Fol­gen

2. Umstrukturierung und Betriebsänderung

Per­so­nal­ab­bau, Still­le­gung, Ver­la­ge­rung; Spal­tung und Zusam­men­schluss von Betrie­ben; Neue Orga­ni­sa­ti­ons­for­men; Neue Arbeits­me­tho­den

3. Interessenausgleich und Sozialplan

Recht­zei­ti­ge Infor­ma­ti­on des Betriebs­rats; Sach­ver­stän­di­ge und Bera­ter; Inter­es­sen­aus­gleich; Sozi­al­plan; Nach­teils­aus­gleichs­an­spruch

4. Betriebsübergang

Rege­lung des § 613 a BGB; Fol­gen des Über­gangs für Tari­fe, Betriebs­ver­ein­ba­run­gen und Arbeits­ver­trä­ge; Infor­ma­ti­ons­pflich­ten des Arbeit­ge­bers; Wider­spruchs­recht der Arbeit­neh­mer

5. Rechtsfragen um die Kündigung

Die betriebs­be­ding­te Kün­di­gung § 1 KschG; Die Sozi­al­aus­wahl; Aus­wahl­richt­li­ni­en § 95 BetrVG; Die Anhö­rung des Betriebs­rats; Zustim­mung / Wider­spruch / Beden­ken

Ihr+

  • Erken­nen von Ände­rungs­pro­zes­sen.
  • Sie bekom­men einen umfas­sen­den Ein­blick in das Ver­fah­ren zur Her­bei­füh­rung von Inter­es­sen­aus­gleich und Sozi­al­plan.
  • Sicher­heit durch Mus­ter­tex­te

Seminarpreise

bei 1 Teil­neh­mer: 1.085,00 €
für den 2. Teil­neh­mer aus dem­sel­ben Betrieb: 1.035,00 €
für den 3. Teil­neh­mer aus dem­sel­ben Betrieb: 985,00 €

Die Prei­se ver­ste­hen sich pro Teil­neh­mer eines Betriebs­rats­gre­mi­ums zu einem Ter­min und zzgl. MwSt. sowie Neben­kos­ten (z.B. Rei­se­kos­ten, Über­nach­tung und Ver­pfle­gung).

Unse­re Semi­nar­an­ge­bo­te rich­ten sich nur an Fir­men bzw. gewerb­li­che Kun­den.

Bevorstehende Termine: